Organisation - Leerstandskonferenz

Organisation

Eigentlich ist nonconform ein Architekturbüro. Aber nur eigentlich.

 

Ganz nach unserem Motto „miteinander weiter denken“ ist für uns Architektur nicht nur das Planen und Realisieren neuer Gebäude, sondern viel mehr, nämlich ein langfristig lebendiges Umfeld zu schaffen. So verstehen wir unsere Aufgabe vor allem darin, die nachhaltige Entwicklung und Revitalisierung von Gebäuden, öffentlichen Räumen und Infrastrukturen voranzutreiben.
Mit unserer Leerstandskonferenz sowie der nonconform ideenwerkstatt und dem nonconform stadthaus verlassen wir ausgetrampelte Wege und beleben mit partizipativer Planung Räume und Plätze neu, schaffen nutzungsoffene, urbane Gebäude und handeln nachhaltig. 

 

Das Konzept der diesjährigen Leerstandskonferenz wurde von Roland Gruber und Anne Krämer von nonconform entwickelt. Unser Büro hat die Leitung der Konferenz und wir sind direkter Ansprechpartner für Interessierte.

Die inhaltliche Begleitung erfolgt duch einen interdisziplären Programmbeirat:

 

  • Vertreter von BIN (Bergerlebnis in Niederösterreich): Markus Redl und Martin Stern

 

  • Abteilung Raumordnung und Regionalpolitik, Amt der Niederösterreichischen Landesregierung: Wolfgang Alfons