2018 - Referentin Elke Knöß-Grillitsch

(c) Irmela Sondermann

studierte Architektur an der TU-Darmstadt und an der Architectural Association in London.Sie lehrte an der TU-Berlin von 1998-2008 und gründete gemeinsam mit Wolfgang Grillitsch das Büro Peanutz Architekten in Berlin, das seit 2013 auch im Raum Stuttgart tätig ist.Ihr Betätigungsfeld reicht von der Gestaltung und performativen Aneignung des öffentlichen Raums, Wohnen im urbanen und ländlichen Umfeld bis hin zu Museumsgestaltung und Ausstellungsdesign mit dem Blick auf die Kommunikation von urbanen und regionalen Konzepten, Archiven und kultureller Erinnerung. Ein Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt auf dem Um- und Zwischen- Nutzen von Raum.Zwischennutzungen von Brachen und leerstehenden Gebäuden ermöglichen die Aneignung von Raum und die Erprobung von Ideen im Kontext des Vorhandenen, vor deren Abriss oder Komplettsanierung.Aktuell plant sie im Team (Arge um.nutz = Studio umschichten & Peanutz Architekten) die temporäre Zwischennutzung einer ehemaligen Güterhalle als Ausstellungshalle für die Bundesgartenschau im Jahr 2019 in Heilbronn.

Mehr Information zu Peanutz Architekten:
www.peanutz.at

Vortrag bei der Leerstandskonferenz 2018:
"Zwischen Raum Nutzen“

 

Zurück