2017 - Referentin #25 Julia Kick

„Projekt Geisterhäuser“ Foto: © Lukas Hämmerle

studierte Architektur auf der Universität Innsbruck und schrieb ihre Masterarbeit in Architektur am Institut für Städebau und Raumplanung. Von 2010 bis 2015 war Julia Kick Architektin Mitarbeiterin in der Architekturwerkstatt Dworzak-Grabher. Seit 2015 ist sie Ziviltechnikerin uns arbeitet als selbstständige Architektin. Im Jahr 2017 folgt ein Lehrauftrag am Institut für Architektur und Raumentwicklung auf der Universität Liechtenstein / University of Liechtenstein.

Vortrag bei der Leerstandskonferenz 2017: „Geisterhäuser durch Kinderaugen gesehen“

Webpage Julia Kick:
http://www.juliakick.com/

Zurück