2017 - Referentin #17 Hannah Kordes

Foto: (c) Bettina Gangl

Das Architekturstudium führte Hannah Kordes 2009 nach Erfurt und dann 2013 nach Linz. Nicht erst seit der Position Obfrau von Verein Fruchtgenuss, dem Verein für Leerstandsangelegenheiten, engagiert sich für die soziokulturell nachhaltige Nutzung von Raumressourcen und die Beteiligung vielfältiger Menschen bei der Raumgestaltung. Bei der langjährigen Auseinandersetzung mit der erneuten Nutzungsfindung für Leerstände über Zwischennutzungen usw., entwickelte sie die Idee eines mobilen Aktivierungswerkzeuges. DerRaumwagen entstand aus einem altem Feuerwehranhänger, der mit recycelten Materialien zu einer mobilen Küche und Werkstatt umgebaut wurde. Seit 2016 fährt er von Standort zu Standort und aktiviert mit den Menschen vor Ort die bisher unnutzbaren Räume. Die Ergebnisse werden mithilfe von detailierten Handzeichnungen dokumentiert. 2016 schloss sie ihr Architekturstudium mit dem Projekt mit Auszeichnung ab. Momentan forscht sie im Rahmen ihrer PhD Arbeit über die nachhaltige Entwicklung eines landwirtschaftlichen Leerstandes in Stadtnähe. 

Vortrag bei der Leerstandskonferenz 2017: „Städtisches Landleben! Reaktivierung des Leisenhofs, Linz“

Links:

www.leisenhof.info
www.raumwagen.info / https://wemakeit.com/projects/der-raumwagen-geht-auf-tour
https://fruchtgenuss.wordpress.com/

Zurück